Flächennutzungsmonitoring IX

Nachhaltigkeit der Siedlungs- und Verkehrsentwicklung?

Gotthard Meinel, Ulrich Schumacher, Steffen Schwarz, Benjamin Richter (Hrsg.)

Kurzübersicht

Der vorliegende Band fokussiert auf die Themen Siedlung und Verkehr: Informationen zu den weltweiten Nachhaltigkeitszielen und deren indikatorbasiertes Monitoring, nationale Trends der Raumentwicklung, Handlungsstrategien zum Flächensparen, Erkennen und Bewerten von Flächenpotenzialen, neue Erhebungs­ und Aktualisierungsmethoden der Flächennutzungsstatistik, Entwicklungsstand der Geodatenangebote, deutschlandweite Raumanalyseergebnisse, neue nutzergenerierte Daten, Open und Big Data, Ökosystemleistungen, Indikatoren sowie Ergebnisse von Prognosen und Szenarien.

ISBN: 978-3-944101-73-6
Veröffentlicht: Dezember 2017, Band 73. Auflage, Einband: Broschur, Abbildung und Tabellen: zahlr., 41 farbig, Seiten 338, Format 168 x 240 mm, Gewicht 0.4 kg
Lieferzeit: 2-3 Tage
Verfügbarkeit: Auf Lager
37,60 €

978-3-944101-73-6_U1

Mehr Ansichten

  • 978-3-944101-73-6_U1
  • 978-3-944101-73-6_U1

Details

Gotthard Meinel, Ulrich Schumacher, Steffen Schwarz, Benjamin Richter (Hrsg.)

Flächennutzungsmonitoring IX

Nachhaltigkeit der Siedlungs- und Verkehrsentwicklung

Band 73 der Reihe "IÖR Schriften", herausgegeben vom Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e. V. (IÖR), Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Bernhard Müller, Weberplatz 1, 01217 Dresden Tel.: (0351) 4679-0, Fax: (0351) 4679-212 eMail: info@ioer.de, Homepage: http://www.ioer.de, www.ioer-monitor.de, https://www.ioer.de/ioer-im-ueberblick/beschaeftigte/meinel/

IÖR Schriften - Band 73 - 2017
338 Seiten. Einband: Broschur. Format 168 x 240 mm. Zahlreiche Tabellen und Abbildungen, als 41 davon farbig. Preis: 37,60 Euro (incl. MwSt. und Versand in Deutschland) ISBN 978-3-944101-69-9. Rhombos-Verlag, Berlin 2017

Zum Buch

Eine der Nachhaltigkeit verpflichtete und empirisch begründete Flächen­ entwicklung und Flächenhaushaltspolitik ist nur auf Grundlage zuverlässigen Flächenmonitorings   und   eines   zeitgemäßen   Flächenmanagements  auf allen räumlichen Ebenen möglich. Wie implementiert man ein effizientes Siedlungsflächenmanagement? Welche Geodaten stehen zur Verfügung? Welche Rolle spielen nutzergenerierte Daten? Wie kann das Flächenmonitoring um verlässliche Flächenbedarfsprognosen ergänzt werden? Auf diese Fragen aktuelle Antworten aus Wissenschaft  und  Praxis zu geben, ist das Ziel dieser Buchreihe mit Beiträgen des alljährlichen Dresdner Flächennutzungssymposiums.
Der vorliegende Band fokussiert auf die Themen Siedlung und Verkehr: Informationen zu den weltweiten Nachhaltigkeitszielen und deren indikatorbasiertes Monitoring, nationale Trends der Raumentwicklung, Handlungsstrategien zum Flächensparen, Erkennen und Bewerten von Flächenpotenzialen, neue Erhebungs­ und Aktualisierungsmethoden der Flächennutzungsstatistik, Entwicklungsstand der Geodatenangebote, deutschlandweite Raumanalyseergebnisse, neue nutzergenerierte Daten, Open und Big Data, Ökosystemleistungen, Indikatoren sowie Ergebnisse von Prognosen und Szenarien.
Das Buch setzt eine Veröffentlichungsreihe zu dieser Thematik fort, die 2009 ins Leben gerufen wurde. Erschienen sind Band I im Shaker Verlag und die Bände II – VIIII Flächennutzungsmonitoring im Rhombos Verlag.
– Flächennutzungsmonitoring (Shaker Verlag, Aachen, ISBN 978-3-8322-8740-5),
Flächennutzungsmonitoring II (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-941216-47-1),
Flächennutzungsmonitoring III (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-941216-68-6),
Flächennutzungsmonitoring IV (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-944101-03-3),
Flächennutzungsmonitoring V (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-944101-18-7),
Flächennutzungsmonitoring VI (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-944101-65-1),
Flächennutzungsmonitoring VII (Rhombos Verlag, Berlin, ISBN 978-3-944101-65-1)

 

Vorwort

Die Ressource Fläche ist begrenzt. Sie wird in Europa und insbesondere in Deutschland besonders intensiv genutzt. Die Art und Intensität der Flächennutzung sollte den natürlichen Grundlagen unseres Lebens, d. h. Boden, Flora und Fauna genügend Raum lassen und diese nicht überstrapazieren. Dabei sollte insbesondere die bauliche Entwicklung und die damit leider noch viel zu oft einhergehende Flächenneuinanspruchnahme besonders verantwortlich erfolgen. So wird nach dem Klimaschutzplan der Bundesregie- rung angestrebt, bis 2050 das Netto-Null-Ziel im Flächenverbrauch zu erreichen.

Natürlich steht die Siedlungs- mit der Bevölkerungsentwicklung im engen Zusammenhang. Darum wird einerseits in der Neuauflage der Nachhaltigkeitsstrategie von 2016 von der Bundesregierung das Flächensparziel weiter verfolgt, aber dieses ergänzt, um die neuen Ziele, die Siedlungsdichte und den Freiraumverlust pro Einwohner konstant zu halten. Das stellt eine riesige Herausforderung dar, denn die Siedlungsdichte hat sich insgesamt in Deutschland in den letzten Jahren, abgesehen von wenigen Großstädten, verringert.

Eine verantwortliche Flächensparpolitik bedarf darum vieler guter, kreativer Ideen, Instrumente, Maßnahmen und Umsetzungsakteure auf allen Entscheidungsebenen. Unbestritten dürfte die Bedeutung informatorischer Instrumente sein, um Zustand und Veränderung – und damit den Erfolg der Bemühungen schnell, genügend genau und verlässlich zu beschreiben. Das sind grundlegende Voraussetzungen für gute Steuerungs- und Entscheidungsprozesse im Sinne der obigen Zielstellung.

Und hier kommen nun alte und neue Geoinformationen ins Spiel, denn nur auf deren Grundlage sind die notwendigen Informationen berechenbar. Dabei steigen die Anforderungen an Qualität und Verfügbarkeit raumbezogener Daten- und Informationsangebote, die immer genauer sowie aktuell und frei verfügbar sein sollen. Neben neuen und weiterentwickelten amtlichen Geobasisdaten spielt hier die nutzergenerierte Erfassung von Geodaten eine immer wichtigere Rolle.

Eine weitere große Chance bietet das europäische Copernicus-Programm, welches kostenfrei Satellitenbilddaten bereitstellt und auf deren Grundlage Landmonitoringdienste bereitgestellt werden. Das sind einheitlich klassifizierte Bodenbedeckungs- und Flächennutzungsinformationen in mittlerer räumlicher Auflösung und dichter zeitlicher Folge.

Derartige neue Entwicklungen vorzustellen und mit der Praxis zu diskutieren, ist das Ziel des alljährlichen Dresdner Flächennutzungssymposiums (DFNS). Der vorliegende Band vereinigt Beiträge der 9. Auflage dieser Veranstaltungsreihe, die am 3. und 4. Mai 2017 stattfand. Sie umspannen folgende Themenkreise: Flächennutzung und Bodenversiegelung, Flächenmanagement, Siedlungsstruktur und Klimaschutz, Geodatenangebote, Geodatenanwendungen, Bauen und Wohnen, Mobilität, Indikatoren, Prognosen und Szenarien sowie internationale Analyseergebnisse.

Die Präsentationen des Symposiums sind unter https://www.ioer.de/9dfns verfügbar. Darunter befinden sich auch wieder neue Entwicklungen und Ergebnisse des Monitors der Siedlungs- und Freiraumentwicklung (www.ioer-monitor.de). Diese kostenfreie wissenschaftliche Dienstleistung des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung ermöglicht die kartographische Visualisierung, die statistische Analyse sowie den Vergleich von ca. 80 Indikatoren zur Thematik der Flächennutzung auf und in unterschiedlichen räumlichen Ebenen bzw. Maßstabsbereichen. Je nach Indikator gehen die Zeitreihen zurück bis in das Jahr 2000.

Allen Autoren sei herzlich gedankt für die konstruktive Zusammenarbeit im Redaktionsprozess. Die Herausgeber wünschen bei der Lektüre interessante Erkenntnisse und Einsichten in diesem für eine nachhaltige Entwicklung bedeutenden und sich dynamisch entwickelnden interdisziplinären Themenfeld.

Die Herausgeber

Gotthard Meinel, Ulrich Schumacher, Steffen Schwarz und Benjamin Richter

Dresden, im Oktober 2017

------------------------------ --------------------------------

.

Inhaltsverzeichnis

Flächennutzung und Bodenversiegelung

Monitoring Stadtregionen: Trends der Flächennutzung im stadtregionalen Kontext

Stefan Siedentop, Stefan Kaup............................................................................................. 3

Aktuelle Befunde des IÖR-Monitors zur Flächenneuinanspruchnahme in Deutschland

Tobias Krüger, Martin Schorcht, Martin Behnisch, Gotthard Meinel............................. 11

Abschätzung des Versiegelungsgrades mit Sentinel-2-Daten durch Anwendung von Bebauungsindizes

Christian Jungnickl, Ralf Bill............................................................................................... 21

Flächenverbrauch durch Siedlungen und Verkehr (Trends) und Flächenrucksäcke von Komponenten deutscher Energiesysteme

Gertrude Penn-Bressel........................................................................................................ 31

Flächenmanagement, Siedlungsstruktur und Klimaschutz

Aktionsplan Flächensparen – nicht ohne Kontingentierung

Stephanie Bock.................................................................................................................... 43

Projekt-Check – ein Online-Werkzeug zur Vorprüfung von Flächenplanungen

Jens-Martin Gutsche........................................................................................................... 51

Regionaler Leerstandsradar Ostwürttemberg

Hany Elgendy, Julian Berger.............................................................................................. 59

Das Instrument „Klimaschutzteilkonzept

‚Klimagerechtes Flächenmanagement‘“ in der Praxis

Uwe Ferber, Eric Petermann............................................................................................... 69

Bebauungsstrukturklassifikation NRW – Grundlage für Klimamodellsimulationen

Nicole Müller, Robert Hecht, Saskia Buchholz................................................................. 81

 

Geodatenangebote

Erstellung und Aktualisierung der Digitalen Landschaftsmodelle DLM250 und DLM1000

Ronald Mau......................................................................................................................... 95

Qualitätssicherung durch die AdV-Testsuite – Sachstand ATKIS® Basis-DLM

Ramona Kurstedt.............................................................................................................. 103

Geodatenanwendungen

Einsatz von Geodaten für die Immobilienwertermittlung

Winrich Voß, Keno Bakker.............................................................................................. 113

Einsatz von Crowdsourcing zur Gewinnung von Gebäudeinformationen

Robert Hecht, Matthias Kalla, Tobias Krüger................................................................. 123

Workflows für Bilddaten und Big Data Analytics –

Das Potenzial von Sentinel-2-Daten zur Baumartenklassifizierung

Melanie Brandmeier, Mathias Wessel............................................................................. 135

3D-MAPP: 3D-MicroMapping von großen Geodatensätzen im Web

Benjamin Herfort, Marcel Kaibel, Bernhard Höfle......................................................... 143

Satellitengestützte Charakterisierung der Stadtmorphologie in Kigali (Ruanda) und Verknüpfung mit einer transsektoralen Verbrauchsanalyse

Felix Bachofer, Sheetal D. Marathe, Ludger Eltrop, Volker Hochschild....................... 149

Bauen und Wohnen

Flächenverbrauch und Wohnraumbedarf: Statistische Informationen zur politischen Gestaltung

Nicolas Schäfstoß.............................................................................................................. 161

Bautätigkeitsstatistik – Methoden und ausgewählte Ergebnisse aus Sachsen

Andreas Oettel.................................................................................................................. 171

Bestimmung der Flächenneuinanspruchnahme auf Grundlage der Bautätigkeitsstatistik – konzeptionelle Überlegungen

Gotthard Meinel............................................................................................................... 179

 

Mobilität

Mehr Raum für den Raum in der Mobilitätsforschung

Markus Sigismund............................................................................................................. 191

Neue Raumtypen für die Mobilitätsforschung

Antonia Milbert................................................................................................................. 201

Neue Daten für die Mobilitätsforschung: Mobilität in Städten – SrV 2018

Rico Wittwer...................................................................................................................... 207

Indikatoren

Neue Nachhaltigkeitsindikatoren für das Siedlungsflächenmonitoring

Gisela Beckmann, Fabian Dosch..................................................................................... 219

Messansatz zur Grünflächenversorgung von Einwohnern auf Stadt- und Stadtteilebene

Benjamin Richter, Martin Behnisch, Karsten Grunewald.............................................. 229

Indikatorbasierte Beschreibung von Ökosystemleistungen im IÖR-Monitor

Karsten Grunewald, Benjamin Richter, Ralf-Uwe Syrbe, Gotthard Meinel................. 241

Prognosen und Szenarien

Steigende Wohnbedarfe – Aktualisierte Ergebnisse des IW-Wohnungsbedarfsmodells

Ralph Henger, Philipp Deschermeier, Björn Seipelt, Michael Voigtländer.................. 251

Räumliche Differenzierung des Haushaltsbildungsverhaltens für kleinräumige Haushaltsprognosen

Holger Oertel..................................................................................................................... 261

Zukunft Einfamilienhaus – explorative Befunde aus der Perspektive der Ressourcen- und Flächeninanspruchnahme

Andreas Blum, Norbert Krauß, Milena Martinsen......................................................... 271

 

Internationale Analyseergebnisse

Straßenlose Räume und ihre Bedeutung für die Funktionstüchtigkeit von Ökosystemen

Monika T. Hoffmann, Pierre L. Ibisch.............................................................................. 283

„Big Data“ aus der Erdbeobachtung – Weltweites Siedlungsmonitoring am Beispiel des Global Urban Footprint

Annekatrin Metz-Marconcini, Thomas Esch.................................................................. 293

Die digitale Rettung des syrischen Kulturerbes:

Grenzen und Chancen – Syrian Heritage Archive Project

Issam Ballouz..................................................................................................................... 303

Autorenverzeichnis.................................................................................. 317

Zusatzinformation

Gewicht 0.4
Lieferzeit 2-3 Tage