Book on Demand

Vom Manuskript zum fertigen Buch
Der Weg, den ein Manuskript gehen muß, bis es in gedruckter Form in der Auslage einer Buchhandlung landet, ist beschwerlich und oftmals nicht vom Erfolg gekrönt. Der schier unübersehbaren Zahl von Neuerscheinungen, die jedes Jahr auf den Markt geworfen werden (die gesamte Produktion der deutschen Buchverlage umfasst rund 700 Millionen Bücher, mit jährlich circa 80.000 neuen und neuaufgelegten Titeln), steht eine ebenso unübersehbare Zahl von Manuskripten gegenüber, die bestenfalls den Weg in die Ablagen der Verlage gefunden haben. Es sind nicht immer inhaltliche Gründe, die dazu führen, daß Verlage Manuskripte ablehnen. In erster Linie spielen hier finanzielle Erwägungen eine Rolle, denn der Aufwand, der für eine Buchproduktion betrieben werden muß, ist enorm. Entsprechend hoch ist das finanzielle Risiko für den Verlag, das mit einer Buchveröffentlichung einhergeht. "Top oder Flop?" ist hier die entscheidende Frage, die sich Lektoren bei der Prüfung von Manuskripten beantworten müssen. Da es trotz aller Abwägungen hierfür keine Erfolgsgarantie gibt, setzen die größeren Verlage zusehends auf das Verlegen von sogenannten Blockbustern.

Vielfach bleiben auf diese Weise bereits bei der Vorauswahl viele Bücher auf der Strecke, entweder weil ihr Wert verkannt wird oder weil für sie nur Kleinauflagen in Frage kommen, da sie nur einen begrenzten Kreis von Abnehmern erwarten lassen. Davon besonders hart betroffen sind beispielsweise Fachbücher. Vielfach leisten Autoren und Herausgeber deshalb erhebliche Druckkostenzuschüsse, um dennoch veröffentlichen zu können. Hierzu gibt es dank des Fortschritts in der Drucktechnologie inzwischen eine Alternative.

 

Bücher auf Bestellung
Das Zauberwort heißt "Book-on-Demand". Beim Book on Demand wird Ihr druckfertiges Werk in elektronischer Form abgespeichert und steht auf Abruf bereit, das heißt, Ihr Werk kann jederzeit und in jeder beliebigen Stückzahl sofort als Buch gedruckt werden. Das Prinzip "Bücher auf Bestellung" bedeutet deshalb, daß wir den Druck der Bücher direkt an die Nachfrage koppeln und Ihr vollwertiges Buch selbst in Kleinstauflagen schnell und preiswert publizieren können. Gedruckt wird nur noch, was bestellt wird. Damit reduzieren wir die Druck- und Lagerkosten auf ein Minimum, entsprechend sinkt das Investitionsrisiko für den Verlag. Dieser kann hierdurch auch Bücher in sein Sortiment aufnehmen, die auf den ersten, und vielleicht auch auf den zweiten Blick keine Bestseller-Hoffnungen erwecken. Das Veröffentlichen von Büchern wird hierdurch demokratischer, weil es nicht länger von der finanziellen Bürde der Produktionskosten dominiert wird. Hierdurch eröffnen sich neue Chancen insbesondere für unbekannte Autoren und auch für wissenschaftliche Veröffentlichungen.

 

Was bedeutet das in der Praxis?
Unser Verlag ist vorwiegend in der Wissenschaftspublikation tätig. Zunehmend weiten wir unser Verlagsspektrum jedoch auch auf andere Literaturbereiche aus. Das Book on Demand-Verfahren nimmt hierbei eine zentrale Position in unserer Verlagsphilosophie ein.

Trotz Book on Demand: Als Verlag müssen auch wir nach wie vor entscheiden, welche Bücher wir in unser Programm aufnehmen. Hierbei können wir uns jetzt jedoch stärker auf die inhaltliche Qualität als Hauptkriterium verlassen. Dadurch erhöhen sich die Chancen vieler Autoren, gedruckt zu werden.

Nachdem Sie uns Ihr Manuskript oder Ihre Projektskizze eingereicht und wir uns auf eine Veröffentlichung geeinigt haben, erhalten Sie eine Anleitung zur Erstellung der elektronischen Druckvorlage. Sie liefern uns dann Ihre Arbeit als Datei, am besten im Postscript-Format. Wie das geht, können Sie unserer Anleitung entnehmen. Anschließend geht Ihr Werk in den Digitaldruck und schon nach wenigen Tagen können Sie Ihr Buch in den Händen halten.

Zusammengefaßt sieht der Ablauf wie folgt aus:

  1. Sie reichen Ihr Manuskript/ Ihre Projektskizze ein. Der Verlag prüft die Aufnahme Ihrer Publikation in das Verlagsangebot.
  2. Sie erstellen eine Druckvorlage anhand der Verlagsvorgaben. Der Verlag berät seine Autoren vorab bei technischen Fragen der Manuskripterstellung (Anleitung zur Erstellung der Postscript- oder PDF-Fassung) und bei der Ausstattung des Buches (Papier, Umschlag).
  3. Dann wird ein Verlagsvertrag ausgefertigt.
  4. Der Verlag übernimmt die Gestaltung des Umschlags (Gerne berücksichtigen wir hier Ihre Vorschläge oder brauchbaren Vorlagen).
  5. Wenn wir Ihre Druckvorlage zur Veröffentlichung angenommen haben, beauftragen wir die Druckerei, den Druckmaster zu erstellen, und übernehmen die dauerhafte Datenspeicherung incl. jährlich anfallender Gebühren.
  6. Gleichzeitig mit dem Verlagsvertrag erhält Ihr Buch eine ISBN-Nummer. Auch hier gilt: Der Verlag übernimmt die jährlich anfallenden ISBN-Gebühren und -Verwaltung.
  7. Wir erledigen den Eintrag in das Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB).
  8. Wir beliefern die Deutsche Bibliothek Leipzig und die Landesbibliothek Berlin mit insgesamt drei Pflichtexemplaren. Ein weiteres Exemplar erhalten Sie als Autor/-in.
  9. Mit der Anmeldung und der Online-Aufnahme des Titels incl. Coverabbildung und einer Leseprobe in das größte Verzeichnis des deutschsprachigen Buchhandels unter www.buchhandel.de ist Ihr Buch weltweit präsent.
  10. Zusätzlich nehmen wir Ihr Buch in den RHOMBOS-Online-Katalog (www.rhombos.de) auf und integrieren den Titel in das verlagseigene Bestellsystem.
  11. Bestellungen und Auslieferung Ihres Buches werden vom Verlag abgewickelt. Über den Verlag erfolgt eine weltweite Direktbelieferung des Buchhandels (das Werk kann jederzeit über den Buchhandel bestellt werden).
  12. Wenn die Produktion erfolgt ist, erhalten Sie Ihre Autorenexemplare. Der Verlag betreut den weiteren Werdegang der Veröffentlichung: Wir erstellen Verlagsprospekte und Werbematerial, liefern kostenlose Rezensionsexemplare an Medien, verfassen und versenden Presseinformationen, unterstützen unsere Autorinnen und Autoren nach Möglichkeit bei Lesungen und Veranstaltungen.
  13. Unsere Autoren erhalten 10 % Autorenhonorar vom Ladenverkaufspreis (ab dem 100. verkauften Exemplar).
  14. Der Verlag informiert Sie jedes Jahr über die jährliche Auswertung der Verkaufsstatistik Ihres Titels, nach der sich die Auszahlung der Tantiemen richtet
  15. Sie sind nicht zu einer Mindestabnahme verpflichtet. Wenn Sie jedoch eigene Exemplare bestellen, erhalten Sie diese zum Herstellungspreis.
  16. Der Vertrag enthält eine Regelung, der zufolge der Autor das Werk bei bestimmen Anlässen (zum Beispiel in Seminaren, Autorenlesungen) in Absprache mit dem Verlag außerhalb des Buchhandels auch auf eigene Rechnung vertreiben kann.
  17. Sie melden Ihre Veröffentlichung bei der VG-Wort, die Ihnen als Autor aus dem Topf der Urheberabgaben zusätzliche Tantiemen auszahlt.

Wie steht es mit den Kosten?
Bei der Book on Demand-Veröffentlichung setzen wir auf eine enge Kooperation mit unseren Autorinnen/Autoren. Wir sitzen in einem Boot und sind in gewisser Weise voneinander abhängig. Durch gemeinsame Vorleistungen können beide Beteiligten das gemeinsame Ziel erreichen: ein Buch zu veröffentlichen. Ihre Vorleistungen als Autor und unsere als Verlag ergänzen sich hierbei.

Um die Vorteile einer Book on Demand-Produktion nutzen zu können, ist deshalb eine Arbeitsteilung zwischen Autor und Verlag notwendig. Diese sieht im Regelfall vor, daß Sie in eigener Regie den zeitlichen Aufwand und die Kosten der Fertigstellung Ihres Manuskripts bis einschließlich der Datenspeicherung übernehmen. Hierbei können Sie auf die Beratung und Zuarbeit des Verlags zurückgreifen. Im Regelfall liefern Sie also eine druckfertige, elektronische Vorlage Ihres Manuskripts beim Verlag ab. Für die zeitlich unbefristete Datenspeicherung sowie für die bis dahin vom Verlag erbrachten Arbeiten (zum Beispiel Umschlaggestaltung, Werkskontrolle, 1 Belegexemplar etc.) wird Ihnen in der Standardvariante eine einmalige Pauschale von 300,- ? (incl. 19 %MwSt. und Versand) berechnet.

Das heißt, außer den Kosten bis zur Datenspeicherung, die nur einmal entstehen, sowie gegebenenfalls den Kosten für Ihre zusätzlichen Autorenexemplare, die Sie zum Selbstkostenpreis erhalten, fallen für Sie keine weiteren finanziellen Verpflichtungen an. Darüber hinaus wird Ihnen diese Pauschale durch die Meldung Ihres Werkes bei der VG-Wort in den meisten Fällen bereits wieder zurückfließen. Ab der Datenspeicherung übernimmt der Verlag alle weiteren Arbeiten und Kosten, die mit dem Verkauf und Vertrieb Ihres Buches zusammenhängen.

 

Leistungsumfang des Verlages
Wir führen die gesamte verlagstechnische Betreuung Ihres Werkes durch, hierzu zählen beispielsweise Vermarktung, Auslieferung und Abrechnung. Die gedruckten Exemplare erhalten eine ISBN-Nummer und sind damit weltweit über das Verlagsverzeichnis zu identifizieren. Ihre Publikation wird mit Inhaltsverzeichnis und Kurzbeschreibung/Vorwort in den RHOMBOS-Online-Shop aufgenommen, über den sie bequem bestellt werden kann. Darüber hinaus findet das Buch Aufnahme in die jeweiligen Verlagsprospekte. Der Verlag übernimmt auch die Herstellung und den Versand von kostenlosen Rezensionsexemplaren bei der Werbung für Ihr Buch.

 

Für wen ist Book-on-Demand interessant?
Grundsätzlich eignet sich das Book on Demand-Verfahren für alle Publikationen und Auflagen. Seinen Vorteil kann es jedoch am besten bei Kleinauflagen ausspielen, das heißt Auflagen bis zu 300 Exemplaren. Zur Kostenersparnis bieten wir das Book on Demand in zwei Standardformaten an: DIN A4 und DIN A5. In der Standardvariante wird der Innenteil des Buches schwarz/weiß gedruckt. Der Umschlag ist kartoniert und kann mehrfarbig gedruckt werden. Die Bindung erfolgt als Taschenbuchbindung. Im Regelfall schließen Autoren und Verlag einen Verlagsvertrag ab, das Werk erhält eine Verlags-ISBN und wird über den Verlag vertrieben.

Daneben ist in Ausnahmefällen auch ein Dienstleistungsauftrag möglich, bei welchem der Verlag gegen eine Pauschale ausschließlich für den Verkauf/Vertrieb über den Buchhandel (Verlagsauslieferung) zuständig ist. Dies ist beispielsweise eine Variante, wenn Sie als Herausgeber/-in oder Autor/-in über zusätzliche Verkaufswege außerhalb des überregionalen Buchhandels verfügen, die Sie selbst wahrnehmen möchten. Oder aber Sie möchten Ihre Publikation ohne Gewinnerzielungsabsicht zum Selbstkostenpreis vertreiben, wobei der Verlag für die Bestellannahme und -Ausführung zuständig sein soll.

 

Wenn Sie zu einer der nachfolgend aufgelisteten Zielgruppen gehören, dann dürfte sich unser Book on Demand-Angebot für Sie lohnen:

 

  • Universitäten/Institute
    Sie sind Leiter/-in eines Instituts oder Professor/-in eines Fachbereichs an einer Universität/Hochschule und möchten beispielsweise in einer Fachbuchreihe die wissenschaftlichen Ergebnisse Ihrer Einrichtung veröffentlichen. Hierbei kann es sich um Forschungsarbeiten generell oder konkret um Diplomarbeiten, Dissertations- und Habilitationsschriften handeln. Sie möchten sich auf die inhaltliche Auswahl der Veröffentlichungen beschränken und sich weder mit der Finanzierung noch mit den technischen Details der Produktion sowie mit dem Verkauf der Bücher auseinandersetzen müssen.

  • Angebot
    Beispiel 1
    Beispiel 2
    Beispiel 3

 

 

  • Hochschulabsolventen
    Sie haben eine Diplomarbeit, eine Dissertation oder eine Halititationsschrift erstellt und möchten oder müssen diese in Buchform veröffentlichen.

  • Angebot
    Beispiel 1
    Beispiel 2
    Beispiel 3

 

 

  • Beratungsunternehmen
    Sie führen ein Ingenieurbüro, eine Consultingfirma oder eine Rechtsanwaltskanzlei und haben beispilesweise einen Leitfaden oder ein Gutachten erstellt, mit dem Sie an die Öffentlichkeit gehen möchten. Sie möchten sich jedoch nicht mit dem Verkauf und Vertrieb Ihrer Publikation belasten, und diese Aufgaben an einen Verlag delegieren.

  • Angebot
    Beispiel 1
    Beispiel 2
     
  • Behörden, kommunale Einrichtungen und Ministerien
    Sie leiten eine staatliche Einrichtung oder ein kommunales Unternehmen. Eine Ihrer Abteilungen hat einen Leitfaden oder ein Gutachten erstellt, mit dem Sie an die Öffentlichkeit gehen möchten. Sie möchten sich jedoch nicht mit dem Verkauf und Vertrieb Ihrer Publikation belasten. Wir übernehmen für Sie die Produktion und Vertrieb/Versandfertigung.

  • Angebot

 

 

  • Veranstalter
    Sie führen eine Tagung, ein Seminar oder einen Kongreß durch und möchten hierzu einen Tagungsband veröffentlichen, der auch über den Anlaß hinaus verbreitet werden soll.

  • Angebot
    Beispiel 1
    Beispiel 2

 

 

  • Belletristik
    Sie haben beispielsweise einen Roman, eine Biographie, eine Reisebeschreibung oder einen Gedichtband verfaßt. Sie möchten Ihr Manuskript nun in einem Verlag veröffentlichen.

  • Angebot
    Beispiel 1
    Beispiel 2
    Beispiel 3

 

 

    Fachbuchautoren
    Sie haben sich in ein Thema eingearbeitet und verfügen über Fachwissen, das Sie in Form eines Fachbuches oder Ratgebers weitergeben möchten.