Rhombos-Online-Nachrichten (RON)
21.05.2008
Kategorie: Biologie & Chemie

Tiefsee-Mikroorganismus speichert Kohlenstoffdioxid

München (21.05.2008).Eine bislang unbekannte Methode, Kohlenstoffdioxid (CO2) zu speichern, haben Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) in einem gemeinsamen Projekt mit den Universitäten Regensburg und Freiburg entdeckt. Wie die Forscher berichten, gelingt es dem Tiefsee-Mikroorganismus Ignicoccus hospitalis unter Nutzung von Wasserstoff Energiequelle, aus Kohlendioxid höhere organische Moleküle aufzubauen. Bei diesem Vorgang, der unter lebensfeindlichen Bedingungen ohne Licht und Sauerstoff, bei hohem Druck und mehr als 90 Grad Celsius Wassertemperatur abläuft, schafft es der Einzeller, mit Hilfe von hoch temperaturfesten Enzymen am Leben zu bleiben. Den Wissenschaftlern zufolge könnte der Mikroorganismus ein Modell liefern für neue Anwendungen im Industriemaßstab, mit denen aus dem Treibhausgas Kohlenstoffdioxid Zwischenprodukte für die Chemie- und Pharmaindustrie hergestellt werden können.

A 3-Hydroxypropionate/4-Hydroxybutyrate Autotrophic Carbon Dioxide Assimilation Pathway in Archaea. In: Science, 14 December 2007: Vol. 318. no. 5857, pp. 1782 - 1786, DOI: 10.1126/science.1149976. Kurzfassung: www.sciencemag.org/cgi/content/abstract/318/5857/1782

 

Kontakt: Dr. Harald Huber, Archaeenzentrum am Lehrstuhl für Mikrobiologie der Universität Regensburg, Universitätsstraße 31, D-93053 Regensburg, Tel. 0941.9433185, Fax: -9432403, eMail: Harald.Huber@Biologie.Uni-Regensburg.de, Internet: www.biologie.uni-regensburg.de/Mikrobio/Thomm/Arbeitsgruppen/huber.htm

 

Prof. Dr. rer. nat. Georg Fuchs, Lehrstuhl für Mikrobilogie der Universität Freiburg, Institut für Biologie II, Schänzlestr. 1, D-79104 Freiburg, Tel. 0761.2032649, Fax. -2032626, eMail: georg.fuchs@biologie.uni-freiburg.de, Internet: www.biologie.uni-freiburg.de/data/bio2/fuchs/mitarbeiter.htm

Dr. Wolfgang Eisenreich, Lehrstuhl für Organische Chemie und Biochemie, Fachbereich Chemie, Technische Universität München, Lichtenbergstr. 4, D-85747 Garching, Tel. 089.289–13336, Fax: –289–13363, eMail: wolfgang.eisenreich@ch.tum.de, Internet:

 

wwwbio.org.chemie.tu-muenchen.de

Bayerisches NMR-Zentrum, Technische Universität München, Department Chemie, Lichtenbergstraße 4, D-85747 Garching, Tel. 089.289 13867, Fax: -289 13869, Internet: www.bnmrz.org/bnmrz.html