Alle Nachrichten

24.08.2009 Mechanismus schützt Pflanze vor zuviel Sonnenenergie

Braunschweig (19.08.2009). Nicht nur Menschen - auch Pflanzen müssen sich vor zu starker Sonnenstrahlung schützen. Sie nutzen das Sonnenlicht für Photosynthese und gewinnen so aus Licht-Energie chemische Energie. Das photoaktive Reaktionszentrum ist dabei auf moderate Lichtverhältnisse abgestimmt und zuviel Sonne würde das System überlasten. Wissenschaftler der Technischen Universität Braunschweig haben nun einen Schutzmechanismus entschlüsselt, den Pflanzen verwenden, um überschüssige...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

20.08.2009 Chemikalie zerstört Krebsstammzellen

Cambridge/USA (13.08.2009). Krebsstammzellen sind nahezu unbesiegbar: Sie versorgen den Tumor mit frischen Krebszellen, bewirken die meisten Krebsrückfälle, streuen vermutlich Krebsableger und sind weitgehend resistent gegen herkömmliche Behandlungsmethoden. Deshalb sucht man schon länger nach einer geeigneten Bekämpfungsmethode. Nun hat eine Forschungsgruppe aus den USA eine chemische Substanz entdeckt, die diese widerstandfähigen Krebsstammzellen gezielt zerstört. Die Studie wurde in der...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

18.08.2009 Die Ameise macht, was der Pilz will

Exeter/UK, Kopenhagen/DK (07.08.2009). Ein parasitärer Pilz bringt Ameisen dazu, am richtigen Ort zu sterben – nämlich dort, wo der Parasit unter idealen Bedingungen wachsen und sich vermehren kann. Dabei manipuliert der Pilz das Verhalten seines Wirts mit äußerster Präzision. Dies zeigen Ergebnisse einer internationalen Forschungsgruppe, die Details des Parasitenbefalls untersucht hat. Ihre Studie wird in der Septemberausgabe von „The American Naturalist“ veröffentlicht.[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

14.08.2009 Spezifischer Behandlungsansatz gegen Leukämie

Toronto, Sydney (06.07.2009). Akute myeloische Leukämie (ALM) ist die häufigste Leukämie-Erkrankung bei Erwachsenen. Die Überlebensrate ist sehr niedrig, da die leukämischen Zellen gegen Chemotherapie relativ resistent sind. Eine internationale Forschungsgruppe aus Australien und Kanada hat nun einen neuen, erfolgsversprechenden Behandlungsansatz entwickelt. Der Antikörper 7G3 bindet spezifisch an leukämische Blutstammzellen und reduziert so ihr Wachstum und ihre Überlebensrate. Dies zeigen...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Life Sciences

14.08.2009 Neue Erkenntnisse in der Proteinregulation

Kopenhagen/München (14.08. 2009). Zelluläre Prozesse werden durch Veränderungen von Proteinen gesteuert. Wie Ergebnisse von Wissenschaftlern des Max Planck Instituts für Biochemie und der Universität Kopenhagen zeigen, spielt dabei das Anlagern von Essigsäureresten (Acetylierung) eine wichtigere Rolle als bisher angenommen. Fast alle zellulären Abläufe - von der DNA-Reparatur über die Zellteilung, bis zur Signalübertragung - werden über diesen Mechanismus reguliert, berichten die Forscher in...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein, Life Sciences

11.08.2009 Herstellung von Grippeimpfstoff ohne Verwendung von Hühnereiern

Magdeburg (06.08.2009). Ergebnisse einer Max-Planck-Forschungsgruppe versprechen eine effizientere Großproduktion von Grippeimpfstoffen. Nach herkömmlicher Methode werden Impfstoffe mit Hilfe von Hühnereiern produziert. Im Fall einer Pandemie könnte auf diese Weise ein Impfstoff weder in ausreichender Menge noch zum benötigten Zeitpunkt hergestellt werden. Die Forscher aus Magdeburg stellen in der Augustausgabe der Fachzeitschrift „Vaccine“ eine Alternative vor. Die von ihnen entwickelten...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

07.08.2009 Zuviel Östrogen schwächt das Immunsystem

Berlin (07.08.2009). Östrogen fördert nicht nur das Wachstum von Krebszellen, sondern kann auch das Immunsystem schwächen. Dies zeigen Ergebnisse einer Forschungsgruppe aus Berlin und Hamburg, der es gelang die Funktion eines durch Östrogen regulierten Proteins bei Mäusen zu entschlüsseln. Wie die Wissenschaftler im Fachmagazin „Journal of Clinical Investigation“ berichten, verringert das EBAG9-Protein die Wirkung krebstötender T-Zellen.[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

06.08.2009 Grundmechanismus der Entstehung von Hautkrebs entschlüsselt

Wien (03.08.2009). Wenn die Regulationsprozesse einer Zelle gestört sind, entsteht Krebs. Wiener Wissenschaftler haben die Funktion des Raf-1-Proteins in der fehlerhaften Ras-Signalübertragung geklärt, welche zu Hautkrebs führt. Entgegen den herkömmlichen Annahmen verhindert Raf-1, dass die Hautzellen eine spezialisierte Funktion entwickeln. Die im Fachmagazin „Cancer Cell“ veröffentlichten Ergebnisse legen den Grundstein zur Erforschung neuer Therapieansätze gegen Hautkrebs.[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

05.08.2009 Stillgelegte Gene können Hinweis auf spätere Leukämie geben

Ohio/Heidelberg (04.08.2009). Bei vielen Krebserkrankungen sind Teile des Erbguts der Tumorzellen durch chemische Markierungen, sogenannte Methylgruppen, stillgelegt. Wie Ergebnisse einer internationalen Forschungsgruppe zeigen, ist bei Mäusen diese Molekülanlagerung lange vor dem Auftreten der Symptome nachweisbar. Falls dies auch bei Menschen der Fall ist, eröffnen sich vielversprechende Möglichkeiten zur frühzeitigen Krebsbekämpfung. Die Resultate der Studie wurden am 28.Juli in der...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

05.08.2009 Defekt in Darmrezeptor erhöht Wahrscheinlichkeit für schwere Immunreaktion

Regensburg (03.08.2009). Die Stammzelltransplantation ist eine wichtige Methode zur Behandlung von Patienten mit Leukämie oder anderen Erkrankungen des Knochenmarks. Häufig kommt es dabei zur Graft-versus-Host Erkrankung (GvHD), eine schwere und lebensbedrohliche immunologische Komplikation, bei der Organe wie Darm oder Leber angegriffen werden. Wie Wissenschaftler der Abteilung Hämatologie und Internistische Onkologie des Klinikums der Universität Regensburg herausgefunden haben, erhöht ein...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

04.08.2009 Krankheitserreger machen Apfelbäume zu Lockstoffproduzenten

Dossenheim (27.07.2009). Das für die Apfeltriebsucht verantwortliche Bakterium ändert den Geruch befallener Bäume. Dadurch werden Blattsauger angelockt, über die das Bakterium in gesunde Bäume eindringen kann. Dies zeigen Untersuchungen einer Forschungsgruppe des Julius-Kühn-Instituts. In Deutschland ist allein der Blattsauger „Cacopsylla picta“ für die Übertragung der Apfeltriebsucht zuständig, wie die neusten Ergebnisse der Wissenschaftler nahe legen.[mehr]

[mehr]
Kategorie: Life Sciences

31.07.2009 Alzheimer-Demenz weist große Ähnlichkeiten mit Prionenerkrankungen auf

Basel/Tübingen (29.07.2009). Forschergruppen aus Deutschland und der Schweiz haben erstmals im Modell gezeigt, wie sich bestimmte Protein-Ablagerungen bei der Alzheimer-Krankheit von einer Stelle aus im gesamten Gehirn ausbreiten. Aus den Studien geht hervor, dass bestimmte biochemische Prinzipien der Eiweißfehlfaltung, die bei Prionenerkrankungen zu beobachten sind, auch für die Alzheimer-Eiweiße gelten. So können von außen zugeführte geringste Mengen fehlgefalteter Eiweiß-Moleküle im Gehirn...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

31.07.2009 Leitfäden zur Erfassung fairer Produkte vorgelegt

Freiburg (28.07.2009). Im Gegensatz zum Einfluss auf die Umwelt sind soziale Auswirkungen von Produkten schwierig zu erfassen. Wie viel Kinderarbeit steckt in einem T-Shirt? Wurden bei Teilschritten des Produkts Standards zu Sicherheit und Gesundheit verletzt? Antworten und Strategien bezüglich Messbarkeit, Vergleichbarkeit und Darstellung sozialer Faktoren liefert eine internationale Studie unterstützt vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und der Society of Environmental...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

21.08.2008 Metastasierung beginnt in einem sehr frühen Stadium

Graz/München (18.08.2008). Die meisten krebsbedingten Todesfälle sind auf Metastasen zurückzuführen, selbst nach zunächst erfolgreicher Entfernung des sogenannten Primärtumors. Nach Monaten oder Jahren können aus den disseminierten Tumorzellen die tödlichen Metastasen hervorgehen. Bisher ging die Wissenschaft davon aus, dass Krebszellen erst in einem fortgeschrittenen Stadium beginnen Metastasen zu bilden. Eine Wissenschaftlergruppe um Prof. Christoph A. Klein vom Klinikum der Universität...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Life Sciences

21.08.2008 Neue Erkenntnisse über die Kokainsucht

Heidelberg (14.08.2008). Wissenschaftler vom Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI-Mannheim) in Mannheim, dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) sowie der Universität Genf haben neue Erkenntnisse über die Entstehung der Kokain-Sucht vorgelegt. Den Wissenschaftlern ist es gelungen, die sogenannte "drogenvermittelte synaptische Plastizität" genetisch nachzuweisen, bei der in Rezeptorkomplexen Protein-Untereinheiten ausgetauscht werden. Über die Erkenntnisse, die zu neuen...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

03.07.2008 Koffein im Tierversuch erfolgreich gegen Multiple Sklerose-ähnliche Krankheit eingesetzt

Ithaca/New York (03.07.2008). Eine hohe Dosis von Koffein kann nicht nur als Wachmacher dienen. Der stimulierende Wirkstoff könnte eines Tages Forschern eine Methode ermöglichen, mit der eine Erkrankung an Multipler Sklerose (MS) verhindert werden kann. Wie US-amerikanische und finnische Wissenschaftler vor kurzem in einer Studie nachwiesen, waren Mäuse, die zuvor täglich rund vier Milligramm, in Wasser gelöstes Koffein erhalten hatten, davor geschützt, an der experimentellen autoimmunen...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

02.07.2008 Neues Informationsangebot für den Wissenschaftsstandort Deutschland

Bonn (02.07.2008). Einen frei zugänglichen, internetbasierten Zugang zu deutschen Forschungseinrichtungen haben die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) jetzt online geschaltet. Der sgenannte Research Explorer steht in deutscher und in englischer Sprache zur Verfügung und ermöglicht es Interessierten, zu über 17.000 deutschen Forschungseinrichtungen Informationen abzurufen, die nach fachlichen, regionalen oder strukturellen Kriterien...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

01.07.2008 Rapid-Prototyping-Maschine produziert individuelle Knochenimplantate

Bremen (01.07.2008). Forscher am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (IFAM) in Bremen haben ein Verfahren entwickelt, mit dem unter anderem neuartige Knochenimplantate hergestellt werden können. Mit einem Simulationsprogramm berechnen die Forscher zunächst die innere Struktur und die Dichteverteilung und somit die angestrebte Beschaffenheit des Knochenmaterials. Mit Hilfe einer Rapid-Prototyping-Maschine fertigen die Ingenieure anschließend...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

01.07.2008 Forscher finden potentielles Mittel zur Alzheimer-Therapie

Marburg (01.07.2008). Wissenschaftler aus Deutschland und den USA haben ein neues Mittel entdeckt, das Fortschritte bei der Therapie der Alzheimerschen Krankheit versprechen könnte. Die Arbeitsgruppe, der die Marburger Mediziner Prof. Dr. Richard Dodel und Dr. Michael Bacher angehörten, hat herausgefunden, dass das entzündungshemmende Medikament CNI-1493 die Auswirkungen der berüchtigten Altersdemenz lindern kann. Dies berichtet die Fachzeitschrift The Journal of Experimental Medicine.[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein

27.06.2008 Schweizer Wissenschaftler präsentieren Abschlussbericht des Nationalen Forschungsprogramms Hormonaktive Stoffe

Zürich (27.06.2008). Flüsse und Trinkwasser in der Schweiz sind relativ gering mit hormonaktiven Chemikalien belastet. Erhöhte Werte finden sich vereinzelt direkt unterhalb von Kläranlagen. Anlass zur Sorge geben jedoch die Analysen von Muttermilchproben. In drei Viertel der untersuchten Fälle wiesen Schweizer Forscher beunruhigend hohe Konzentrationen solcher Substanzen nach. Das geht aus dem Abschlußbericht zum Nationalen Forschungsprogramm "Hormonaktive Stoffe: Bedeutung für Menschen,...[mehr]

[mehr]
Kategorie: Allgemein